Mittendrinwoche 2016 08 23 09.48.43 „Wenn die Menschen nicht mehr in die Kirche kommen, kommt die Kirche zu ihnen.“

  • Eine Woche eine öffentliche Präsenz von Kirche an einem zentralen Ort der Stadt sein.
  • Kontakte knüpfen, Bedürfnisse und Anknüpfungen „erkunden“ für weitere kirchliche Angebote
  • Zusammenarbeit der Kirchen vor Ort stärken, möglichst gemeinsamer Auftritt
  • Kreative, interaktive Angebote machen, die zum Gespräch einladen
  • Gemeindearbeit vor Ort stärken


Zielgruppe

  • „Menschen dort treffen, wo sie entspannt Zeit haben“
  • Bürger und Touristen in Salzwedel, Menschen aller Altersgruppen, Kinder
  • Kirchenferne, Distanzierte, Atheisten, Flüchtlinge (?)

 Inhalte „Anbieten, was sonst Mangelware ist: Zeit, Zuhören, Spaß, Stille ...“

  • Cafe – Gesprächsangebot
  • Infoangebot
  • Kinderprogramm - Spaß
  • Umfrage ...
  • Namensprogramm Kunigunde
  • Namen mit Bedeutung in SAW – Storys zu Personen erarbeiten
  • Gutschein vorher verteilen, abdrucken in der Zeitung mit ...
  • Grillabend?
  • Livemusik?
  • Modellparcour?
  • IDEEN ENTWICKELN MIT Mitarbeitern!

Ansprechpartner: Jürgen Tischler

Umgesetzt: Ökumenische Woche Salzwedel 2016

Social Share:

Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Wir sind Mitglied im Bund Evangelisch Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R.



Wittenberg: Pastorin Brigitte Neumeister mit 73 entpflichtet

                               Am 19.06.2022 fand die feierliche Entpflichtung von Brigitte Neumeister, Pastorin der Evangelisch- Freikirchlichen- Gemeinde/ Hoffnungskirche in Lutherstadt Wittenberg statt. ...

09.07.2022


Mutig und mit Herz in die Welt gehen

Vom 1. bis 6. ...

10.08.2022

Gerechtigkeit als sichtbares Zeichen von Gottes Reich

Über 600 Baptistinnen und Baptisten aus mehr als 65 Ländern nahmen an der Jahrestagung des Baptistischen Weltbundes (BWA) im US-Bundesstaat Alabama teil, 150 von ihnen online. .

03.08.2022